Versorgung mit Katheter & Urinbeutel

Bei gelegentlichem oder andauerndem Verlust von Urin spricht man von Blasenschwäche oder Harninkontinenz. Dieser Zustand bedeutet für die betroffenen Menschen nicht nur eine hygienische Herausforderung, sondern häufig auch ein großes seelisches Problem.

Sehr viele Menschen leiden an Harninkontinenz, in höherem Lebensalter sogar jeder Dritte. Dennoch wird über das Problem Inkontinenz nur selten offen gesprochen. Deshalb möchten wir Sie ermutigen, sich mit diesem Thema zu beschäftigen.

Wir möchten Sie aber auch über das Krankheitsbild umfassend informieren. Sie sollen wissen, wie Sie einer Harninkontinenz vorbeugen können und welche therapeutischen sowie begleitenden Möglichkeiten bestehen.

Wir stellen Ihnen zudem praktische Tipps und Tricks vor, die sich beim Umgang mit Inkontinenz bewährt haben.

Ihre Vidi GmbH

AOK NordWest Inkontinenzversorgung

aok-nordwest_vidima-ableitende-inkontinenz

Sie sind versichert bei der AOK NordWest und haben einen Brief Ihrer Krankenkasse bezüglich des Versorgerwechsels erhalten? Dann haben Sie jetzt die Chance, sich mit uns einen zuverlässigen Partner in Sachen Inkontinenzversorgung zu sichern.

AOK NordWest

Ablauf der Versorgung

Um Ihnen eine unkomplizierte Versorgung mit dem gewünschten Inkontinenzmaterial zu gewährleisten, senden Sie bitte die vom Arzt ausgestellte Verordnung entweder per E-Mail oder per Fax unter Angabe Ihrer Telefonnummer an folgende Kontaktdaten.


Tel.: 03641 / 227740 / Mo. - Fr. 08:00 - 18:00
Fax: 03641 / 2277422
E-Mail: info@vidima.de

Unsere kompetenten Mitarbeiterinnen beraten Sie gerne und helfen bei der Auswahl des richtigen Hilfsmittels. Nach Vorlage der Verordnung werden wir ggf. einen Kostenvoranschlag einreichen und anschließend die Ware für den Versand fertig machen.