Rollstühle günstig online kaufen bei Vidima Sanitätshaus

Winter-Angebote_VIDIMA
VIDIMA
Winterangebote
Sonderangebote für Rollatoren, Badehilfen und mehr
Angebote ansehen Schlafkissen
29 Produkte

29 Produkte


Was ist ein Rollstuhl?

Ein Rollstuhl hilft Menschen mit eingeschränkter Mobilität, ihre Selbstständigkeit und Beweglichkeit im Alltag zu erhalten und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Wenn selbstständiges Gehen aufgrund von Unfall, Krankheit oder Alter nur noch schwer oder gar nicht mehr möglich ist, wird ein Rollstuhl als zuverlässiges Hilfsmittel eingesetzt. Mittlerweile gibt es in Deutschland über 1,5 Millionen Rollstuhlfahrer. Die Auswahl an verschiedenen Rollstühlen auf dem Markt ist dementsprechend groß.

Wann wird ein Rollstuhl benötigt?

Häufig ist die selbstständige Fortbewegung aufgrund einer körperlichen Einschränkung vorübergehend oder dauerhaft nicht mehr möglich. Dann kann ein Rollstuhl eingesetzt werden, um mobil zu bleiben und sich sicher fortzubewegen.

Wie wählt man einen Rollstuhl aus?

Derjenige, der auf einen Rollstuhl als Mobilitätshilfe angewiesen ist, wird mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Modellen konfrontiert. Abhängig vom Einsatzgebiet, der Körperstatur und der Art der körperlichen Einschränkung muss ein Rollstuhl unterschiedliche Kriterien erfüllen. Aber welche Eigenschaften sind wichtig? Und worauf sollten Sie bei der Auswahl Ihres neuen Begleiters achten? Wir haben einige Qualitätskriterien für Sie zusammengefasst.

Passt der Rollstuhl zu meinen Bedürfnissen?

Beim Kauf des richtigen Rollstuhls sind zunächst die persönlichen Anforderungen entscheidend. Körpergröße und Körpergewicht sind hier entscheidende Auswahlkriterien. Während die meisten Rollstühle für eine durchschnittliche Körpergröße geeignet sind, gibt es einige Modelle, die für besonders große Menschen geeignet sind. Das Gleiche gilt für das Gewicht. Achten Sie daher vor dem Kauf unbedingt auf die Angaben der zugelassenen Körpergröße und des Gewichts.

Außerdem beeinflussen die Funktionen des Rollstuhls Ihre Kaufentscheidung. Berücksichtigen Sie daher, welche speziellen Anforderungen der Rollstuhl erfüllen soll. Unterschiedliche Einschränkungen in der körperlichen Mobilität bringen unterschiedliche Bedürfnisse mit sich, die Sie bei der Auswahl berücksichtigen sollten. Abhängig von der körperlichen und geistigen Verfassung des Benutzers kommen unterschiedliche Modelle in Frage.

Welche Rollstuhlbreite ist wichtig?

Berücksichtigen Sie nun die Umgebung, in der der Rollstuhl am häufigsten eingesetzt werden soll. Wenn Sie den Rollstuhl hauptsächlich in der Wohnung nutzen wollen, spielen die Rollstuhlmaße und vor allem die Rollstuhlbreite eine übergeordnete Rolle. Um sicherzustellen, dass Sie zu Hause problemlos durch die Türen passen und Hindernisse sicher umfahren können, empfiehlt es sich, die vorhandenen Gegebenheiten zu messen. Nehmen Sie daher die Breite der schmalsten Tür oder Stelle im Haus und berücksichtigen Sie diesen Wert bei der Auswahl Ihres Rollstuhls.

Einige Rollstühle sind eher für den Einsatz im Freien, auf unebenem Gelände oder für die Mitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln geeignet. Wenn auch Sie den Rollstuhl hauptsächlich für Ausflüge an der frischen Luft nutzen möchten, empfiehlt sich die Wahl eines solchen Outdoor-Rollstuhls. Beachten Sie eine angemessene und umfangreiche Ausstattung des Rollstuhls wie Bereifung, Federung oder Beleuchtung.

Welche Eigenschaften sollte der Rollstuhl haben?

Gewicht

Auch auf das Gewicht des Rollstuhls sollten Sie ein großes Augenmerk legen. Die modernen Rollstühle zeichnen sich durch ihre Leichtbauweise aus, sind aber dennoch sehr stabil und dementsprechend auch hoch belastbar, selbst wenn sie über einen Faltmechanismus verfügen. Ein faltbarer Rollstuhl ist meist leicht zu transportieren und kann bei Nichtgebrauch platzsparend verstaut werden. Ein geringes Gewicht und kleine Abmessungen des Rollstuhls erlauben es zudem, die Mobilitätshilfe flexibel mitzunehmen und auch mit in den Urlaub zu fahren.

Sicherheit

Selbstverständlich ist auch die Sicherheit für Rollstuhlfahrer ein wichtiges Thema. Aus diesem Grund verfügen die meisten Rollstühle über eine umfangreiche Sicherheitsausstattung. Zu diesen gehören Feststellbremsen, die ein ungewolltes Wegrollen des Rollstuhls verhindern. Zusatzbremsen am Schiebegriff können von einer Begleitperson betätigt werden, wenn der Rollstuhl geschoben wird. Kippstützen helfen dem Rollstuhl, Hindernisse sicher zu überwinden, und Sicherheitsgurte sorgen dafür, dass der Fahrer sicher festgehalten wird. Sicherheitsräder hinten oder ein Kippschutz verhindern, dass der Fahrer mit dem Rollstuhl rückwärts umkippt.

Verstellmöglichkeiten

Die zwei wichtigsten Kriterien, auf die Sie beim Kauf eines Rollstuhls achten sollten, sind die Passgenauigkeit und die Verstellmöglichkeiten. Ein Rollstuhl sollte schließlich an die Anatomie des Benutzers anpassbar sein, um ihm ein ergonomisch günstiges Sitzen und natürlich den größtmöglichen Komfort zu bieten; vor allem, wenn er mehrere Stunden am Tag im Rollstuhl verbringt. Insbesondere die Sitzbreite des Rollstuhls ist ein Grundmaß, das bei unseren Modellen immer angegeben wird.

Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass Sie ein Modell mit vielen Verstellmöglichkeiten wählen, damit Sie immer eine bequeme Sitzposition finden können. Zu den gängigsten Verstellmöglichkeiten gehören eine verstellbare Rückenlehne, ein höhen- und tiefenverstellbarer Sitz sowie längen- und winkelverstellbare Fußstützen, die zur Seite wegschwenken, um das Ein- und Aussteigen aus dem Stuhl zu erleichtern. Abhängig von der Ausstattung gibt es weitere Verstellmöglichkeiten, wie z. B. eine verstellbare Kopfstütze oder verstellbare Armlehnen.

Welche Rollstühle sind verfügbar?

Rollstühle gibt es in einer großen Auswahl an Formen: Außer den Standardrollstühlen unterscheidet man zwischen Aktivrollstühlen, Leichtgewichtrollstühlen, Pflegerollstühlen, Dusch- und Toilettenrollstühlen, Transportrollstühlen und Elektrorollstühlen. Auch praktische Rollator-Rollstuhl-Kombinationen gibt es. Doch was sind die Unterschiede und welcher Rollstuhl ist der richtige für Sie?

Standard-Rollstuhl

Standardrollstühle leisten ihren Dienst für den gelegentlichen Gebrauch, bieten aber wenig Komfort. Aus diesem Grund werden sie meist nur für den vorübergehenden Einsatz nach einer Verletzung oder einem Unfall verwendet. Oft werden diese Modelle in Pflegeheimen oder Krankenhäusern eingesetzt. Viele genormte Rollstühle sind zudem sehr schwer. Das liegt vor allem an ihrer robusten Bauweise. Es gibt aber auch Ausnahmen wie den Leichtgewichtrollstuhl. Dieser verfügt ebenfalls über eine Standardausstattung, ist aber nicht für spezielle Bedürfnisse ausgelegt. Sein geringes Gewicht ist auf die Verwendung von Aluminium zurückzuführen. Er ist daher leichter zu handhaben und verfügt oft über einen Faltmechanismus, wodurch er sich gut für häufige Transporte eignet. Bei Nichtgebrauch lässt sich ein Leichtgewichtrollstuhl platzsparend verstauen.

Pflege- oder Multifunktionsrollstuhl

Ein Pflegerollstuhl ist vor allem für Menschen geeignet, die nicht mehr über Rumpfkontrolle verfügen oder bettlägerig sind. Man findet sie häufig in häuslichen und institutionellen Pflegeeinrichtungen. Oft werden Pflegerollstühle auch als Multifunktionsrollstühle bezeichnet, weil sie eine Vielzahl von Funktionen haben. Sie verfügen oft über eine Kopfstütze, Armlehnen und Fußstützen lassen sich vielfältig verstellen oder die Rückenlehne kann komplett heruntergeklappt werden. Der Pflegerollstuhl vereinfacht auch die Arbeit der pflegenden Angehörigen oder des Pflegepersonals, da diese ebenfalls auf diesen Bereich spezialisiert sind. Aufgrund der aufwändigeren Ausstattung ist ein Pflegerollstuhl in der Regel weniger wendig als ein Standardrollstuhl und kann daher nur mit viel Kraftaufwand vom Benutzer selbst bewegt werden.

Transportrollstuhl

Transportrollstühle sind Rollstühle, die nur für kurze Zeit eingesetzt werden, um Patienten von A nach B zu transportieren. Sie sind daher nur für kurze Strecken geeignet. Sie eignen sich daher nur für kurze Strecken im Innen- und Außenbereich, wenn der Patient Schwierigkeiten hat, selbstständig zu gehen. Transportrollstühle werden zum Beispiel für Arztbesuche oder kurze Fahrten im Freien eingesetzt. Sie sind eine echte Alternative zur Anmietung eines Rollstuhls, wenn man nur vorübergehend - aufgrund einer Verletzung - auf einen solchen angewiesen ist. Durch sein geringes Gewicht und den Faltmechanismus kann ein solcher Rollstuhl überall hin mitgenommen werden.

2-1-Rollator & Rollstuhl (Rollator-Rollstuhl-Kombination)

Eine sehr praktische Variante ist eine sogenannte Rollator-Rollstuhl-Kombination. Mit einer solchen 2-1 Rollator erhalten Sie nicht nur alle Vorteile eines Rollators, sondern sie lässt sich auch innerhalb weniger Sekunden in einen voll funktionsfähigen Rollstuhl umbauen. Diese Rollstuhlvariante ist besonders dann zu empfehlen, wenn eine eigenständige Fortbewegung zwar noch möglich, aber auf längeren Strecken schwierig ist. Auf diese Weise haben Sie schnell einen Rollstuhl zur Hand, sollten Sie bei längeren Spaziergängen die Kraft verlieren.

Elektrorollstuhl

Für Menschen, die unabhängig von Pflegern oder Angehörigen bleiben wollen, ist ein Elektrorollstuhl eine gute Wahl. Ein Elektrorollstuhl kommt auch dann zum Einsatz, wenn Menschen körperlich nicht mehr in der Lage sind, den Rollstuhl aus eigener Kraft zu schieben.

Eine große Auswahl an Elektrorollstühlen finden Sie hier Elektrorollstühle.

Haben Sie noch Fragen? Sie können uns jederzeit kontaktieren oder jetzt können Sie Rollstühle für Außen-& Innenbereich beim Experten Vidima Sanitätshaus günstig kaufen.